Reisen mit Video- und Fotodrohnen

Drohnen sind nicht nur bei Filmemachern immer beliebter, sondern auch bei Hobbyfotografen, weil die Drohnen je nach technischer Beschaffenheit gute Bilder und schöne Urlaubsfotos aus der Vogelperspektive liefern können. In Flugzeugen dürfen handelsübliche, batteriebetriebene Drohnen ausschließlich für den Privatgebrauch mitgenommen werden. Externe Akku´s dürfen oft (gegen Kurzschluss geschützt) im Handgepäck mitgeführt werden. Je nach Wert der Drohne ist das Mitführen im Handgepäck ohnehin anzuraten. Die Bestimmungen dazu können von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft variieren. Die Nutzung von Drohnen regulieren viele Länder immer stärker, nicht zuletzt aufgrund von Terrorismus und der Gefährdung von Passanten und Tieren wie beispielsweise Vögel. Drohnen sollten nicht über Menschenansammlungen, Flughäfen, öffentlichen Gebäuden, politisch sensiblen Einrichtungen, Straßen, fremden Grundstücken und Schifffahrtswegen geflogen werden. Sinnvoll ist es auch, im Vorfeld eine spezielle Luftfahrt-Haftpflichtversicherung abzuschließen und sich nach den am Urlaubsort geltenden Bestimmungen für Drohnenflüge zu informieren.

Immer beliebter: Ferienaufnahmen mit Drohnen

Immer beliebter: Ferienaufnahmen mit Drohnen

Beispielsweise dürfen in den USA keine Drohnen über Städte fliegen. Über Parks hingegen in ca. 215 bis 360 Meter Höhe. In einigen Ländern wie beispielsweise in Kenia, Marokko oder in Ägypten ist das Fliegen einer Drohne komplett verboten und kann mit Gefängnis bestraft werden. In China ist es innerhalb von 500 Meter Reichweite von einem selbst (mit einer Flughöhe bis 120 Meter) erlaubt. In Hong Kong darf man eine Drohne nur in bestimmten Zonen und nur am Tage fliegen lassen. Höchstgrenzen für das Gewicht sind von Land zu Land ganz unterschiedlich. Oft ist eine Drohne bis 7 kg erlaubt, in anderen Ländern wie z.B. in Luxemburg nur bis 2 kg und in wiederum anderen Ländern wie in Lettland sogar bis zu 29 kg. In Kolumbien dürfen zudem wegen Verletzungsgefahr keine Propellor aus Metall verwendet werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *